An der Comenius-Grundschule in Buchloe können die Kinder ab sofort eine neue Trendsportart im Rahmen des Sportunterrichts erlernen. Speedminton wird ähnlich wie Badminton gespielt. Der Schläger ähnelt mit seinem kurzen Schaft und seiner größeren Netzbespannung einem Squashschläger. Somit haben die Kinder schnell Erfolge beim Spiel. Als Ball wird der sogenannte Speeder in verschiedenen Geschwindigkeitsstufen und Farben hin und her gespielt. Dieser ähnelt einem Federball. Durch mehr Gewicht verfügt der Speeder über eine hohe Geschwindigkeit. Diese Sportart kann bei jedem Wetter und leichtem Wind gespielt werden. Dabei wird auf ein Netz wie beim Badminton verzichtet. Zwei Spieler spielen bei der Matchvariante in zwei Quadraten und versuchen den Speeder beim Gegner in dessen Quadrat auf den Boden zu treffen. Die Grundschüler spielen in der Freizeitvariante den Speeder hin und her. Bei Speedergolf sollen verschiedene Ziele getroffen werden. Die Regeln vom Ball-über-die-Schnur-Spiel werden beim Speedvolleyball übernommen. Diese kennen die Schüler bereits aus dem Sportunterricht. Dank einer großzügigen Spende der Firma Hörmann konnten 30 Schläger für die Schüler und allerhand Zubehör angeschafft werden. Dabei war es Frau Margit Hörmann, der Schulleitung und den Sportbeauftragten Carolin Schmitt und Tanja Hennig wichtig, den Kindern eine Freizeitbeschäftigung näher zu bringen, die sie zu Bewegung und Spaß mit anderen Kindern  animiert. Dies gehört mit zum Bildungsauftrag der Schule. Bei einer Schulhausinternen Fortbildung konnten die Sportlehrer Speedminton selbst ausprobieren und Übungsmethoden kennenlernen. Das fand bei den Lehrern großen Anklang, sodass auch weitere Speedmintontreffen im Bereich des Lehrersports stattfinden sollen.