Am 25.07.2019 verabschiedeten sich die Viertklässler mit einem Fest von ihrer Grundschulzeit. Rektor Georg Heinecker erinnerte in seiner Rede daran, dass die Kinder nie mehr im Laufe ihres Lebens soviel in dieser Zeit lernen würden. Wie es bereits Tradition ist, ehrte er in der Folge die mit einer Ehrenurkunde ausgezeichneten Sportler, gemeinsam mit der Schulsozialarbeiterin Dorothee Vennemann die erfolgreichen Streitschlichter und mit Lehrerin Monika Buntrock die erfolgreichen Forscher. Im Anschluss übernahmen die Klassen die Gestaltung der Feier, die unter dem Motto "Wünsche" stand. Eine Fee erfüllte in der Rahmenhandlung drei Kindern ihre innigsten Wünsche: eine Playstation, das neueste I-Phone und "einfach immer und überall die Beste zu sein". Nach gewisser Zeit stellten alle drei dann fest, dass Freunde, Zusammenhalt und gemeinsamer Sport doch auch wichtige Bestandteile ihres Lebens sein sollten. Zum Abschluss ließen alle Viertklässler Luftballons mit ihren Wünschen steigen und erhielten als Überraschung noch einen Umschlag, in dem ihre Eltern Wünsche für ihre Kinder festgehalten hatten.

   

   

   

Am Freitag, den 19.07., richtete die Schulfamilie eine stimmungsvolle Abschiedsfeier für Karin Berchtold aus. Nach 34 Jahren als Lehrerin an der Comenius-Grundschule geht sie nun in den Ruhestand. Wer hat an der Uhr gedreht?, fragten die Kinder der Chorklassen zu Beginn. Dann begrüßte Schulleiter Georg Heinecker die Gäste: natürlich hatten sich alle Schüler und aktuellen Lehrkräfte der Schule in der Aula versammelt, aber auch einige ehemalige Lehrkräfte, der ehemalige Schulleiter Herr Kögl, vom Schulverband Herr Schulze, der Bürgermeister der Gemeinde Lamerdingen und Frau Kiziltoprak vom Elternbeirat. Die jetzige Klasse 3b, die letzte Klasse, die Frau Berchtold als Klassenleiterin unterrichtete, bedankte sich mit persönlichen Worten für die liebevolle und geduldige Betreuung und setzte vor den Augen des Publikums ein Bild aus vielen Einzelteilen zusammen. Die langjährige Schulleiterin Gabriele Schlund würdigte vor allem das Engagement Berchtolds für den europäischen Gedanken als Projektleiterin der Comenius- und Erasmus-Projekte. Hier meldeten sich auch viele unserer europäischen Freunde per Videobotschaft, um über dieses Medium persönliche Grüße ausrichten zu können. Unter großem Jubel der Schüler brachten die Kollegen ein rhythmisches Sprechstück mit Körperinstrumenten zur Aufführung. Die Klassen 1c und 2a hatten ein Gedicht vorbereitet und schenkten Frau Berchtold typische Lebensmittel aus den europäischen Ländern. Die Elternbeiratsvorsitzende Fatime Kiziltoprak und Schulleiter Georg Heinecker würdigten Karin Berchtold in ihren Ansprachen. Sogar ein von Elternbeiratsmitglied Christine Berkau eigens mit passendem Text versehenes Lied wurde von den Klassen 1b, c und 2a vorgetragen: Wir Kinder sagen Dankeschön! Zum Abschluss sangen alle gemeinsam: All das wünsch ich dir.

Die ganze Schulfamilie bedankt sich bei Karin Berchtold für ihr Engagement für unsere Schule!

   

Karin Berchtold und ihr Ehemann Wolfgang               

   

vorne: Fatime Kiziltoprak und Bürgermeister Schulze,  Gabriele Schlund

Wir wollen den Bienen helfen 
Damit sich die Bienen auch auf unserem Schulgelände wohlfühlen, haben wir mit vereinten Kräften ein Bienenbeet angelegt.
Über hundert Kinder haben aus Samen eine Pflanze gezogen.
Die Ethikgruppe der vierten Klassen haben zuerst ein Beet angelegt, um dann darin die Pflänzchen einzusetzen.
Nach einigen Wochen begannen die Blumen zu blühen . 

   

                                   

 

Am Dienstag, den 9.7. fand unser Schulfest statt. Vielfältige Aktionen waren geboten, so dass sich keiner der Besucher langweilen musste. Die Chorklassen und Chor-AGs bewiesen ihr Können. Die Arbeitsgemeinschaft Theater zeigte ein politisch hochaktuelles Stück zur Rettung der Lebensräume von Bienen. Der Basar mit gespendeten Spielzeugen und Büchern fand regen Anklang. Es gab einen Spieleparcours, man konnte sich vorlesen lassen, Kinder wurden geschminkt, es wurden Windräder und Lesezeichen gebastelt und nicht zuletzt sorgte der Elternbeirat mit verschiedenen Getränken, Leberkässemmeln und Kuchen für das leibliche Wohl. Die gesammelten Einkünfte des Festes wurden dem Förderverein Aufwind e.V. überreicht als Beitrag der Schulfamilie zur Erweiterung der Spielgeräte für den Pausenhof.

Vielen Dank allen Helfern und Mitwirkenden für den gelungenen und abwechslungsreichen Nachmittag!