Prädikatsverleihung "Referenzschule für Medienbildung"

Unsere Schule erhielt gemeinsam mit 30 weiteren bayerischen Schulen aller Schularten am 2. Oktober 2012 im Rahmen eines Festaktes in Dillingen aus der Hand von Kultusstaatssekretär Bernd Sibler das Prädikat „Referenzschule für Medienbildung“.

Staatssekretär Sibler, Rektorin Gabriele Schlund und Reinhold Jehle, verantwortlicher Teamleiter während des Qualifikationsprozesses

Hier die Pressemitteilung des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus:

Sie (die Schulen) hatten sich in den vergangenen zwei Schuljahren zielgerichtet mit dem Thema Medienbildung auseinandergesetzt und ein überzeugendes schulinternes Konzept ausgearbeitet. „Die Schulen haben auf den Gebieten der Medienerziehung und Mediendidaktik Herausragendes geleistet“, betonte Kultusstaatssekretär Bernd Sibler. „Ihre Arbeit ist ein wichtiger Bei-trag auf dem Weg zu einer umfassenden Medienkompetenz an Bayerns Schulen.“
Die neuen „Referenzschulen für Medienbildung“ sind die ersten von derzeit 90 Schulen, die nach einem Bewerbungsprozess an dem medienpädagogischen Projekt teilgenommen und nun nach zwei Jahren den Status einer Referenzschule verliehen bekommen haben. Um das Prädikat zu erhalten, erarbeiten die Projektschulen über zwei Jahre einen Medienentwicklungsplan, der passgenau auf die jeweilige Schule und Jahrgangsstufe abgestimmt ist, und setzen diesen um. Dazu gehört ein fächerübergreifender Medien- und Methodenlehrplan, in dem beispielsweise beschrieben wird, in welcher Jahrgangsstufe sich die Schülerinnen und Schüler mit Methoden der Internetrecherche auseinandersetzen. Auch ein schulisches Ausstattungskonzept sowie ein Fortbildungsplan werden von den beteiligten Lehrkräften erstellt. Eng begleitet werden sie dabei vom Netzwerk der Medien-pädagogisch-informationstechnischen Beratungslehrkräfte (MiBs) und durch Fortbildungen an der Akademie für Lehrerfortbildung und Personal-führung (ALP) in Dillingen. Die mitwirkenden Lehrkräfte werden vom Staatsministerium durch ein Stundenkontingent entlastet.
Seit dem Schuljahr 2010/2011 widmen sich jährlich rund 30 neue Schulen intensiv dem Thema Medienbildung. Als Multiplikatoren bringen sie weitere Schulen auf den Weg. „Im Schneeballsystem fördern wir so über einen Zeitraum von fünf Jahren sukzessive die Medienkompetenz als fächerüber-greifendes Bildungsziel an unseren Schulen“, erklärte Kultusstaatssekretär Sibler. „Und wir tragen so dazu bei, unsere Schülerinnen und Schüler zu bewussten und kompetenten Nutzern der Medien zu erziehen.“

 

Verantwortliche und Ansprechpartner für dieses Projekt ist:

   
    Andrea Singer, Teamleiterin 


 

 

 

 

 

 

Folgende Qualitätsziele haben wir uns für den Bereich der Medienerziehung gesetzt:

  • Die Schüler nutzen im Unterricht verschiedene Medienangebote um ihre Kompetenzen zu erweitern.
    Zielbeschreibung
    :
    • durchgehendes Curriculum beim Computerführerschein von Klasse 1-4
    • Schüler arbeiten in eigenem Arbeitstempo und auf ihrem angepassten Niveau
    • überfachliche Kompetenzen (Informationsbeschaffung, Präsentation, Kooperation)
    • Schaffen adäquater Rahmenbedingungen
  • Die Schüler nutzen Medien zum Auffinden und Bewerten von Informationen
    Zielbeschreibung:
    • aus Sachtexten Informationen entnehmen
    • Nutzung des Internets
    • Einbeziehen unterschiedlicher Medien in den Unterricht
  • Schüler und Lehrkräfte können die für die schulische Arbeit erforderlichen Medien und Arbeitsplätze zum jeweils gebotenen Zeitpunkt nutzen
  • Schüler und Lehrkräfte nutzen Medien zur internen und externen Kommunikation
  • Schüler und Lehrkräfte gestalten Medien zur Gewinnung, Vertiefung und Weitergabe von Wissen
    Zielbeschreibung:
    • Präsentieren von Wissen durch selbst gestaltete Medien
    • Förderung des kreativen Umgangs mit Medien

Diese Maßnahmen wurden bereits durchgeführt, um die Qualitätsziele zu erreichen:

Wir erarbeiteten einen Medienentwicklungsplan und ein Medien-Methoden-Curriculum (Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das Bild):

 

Im Rahmen unserer Multiplikatorentätigkeit bieten wir folgendes an:

  • workshops, Beratungen und Fortbildungen für Lehrer anderer Schulen
  • Mitarbeit in der Lehrerausbildung (Seminartage)
  • Besuch von öffentlichen Veranstaltungen der Schule, bei denen immer wieder das Thema Neue Medien aufgegriffen wird.


 Andrea Singer, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!