Leitbild

 Unsere Leitgedanken sind:

 alle alles ganz zu lehren
 alle sind ungeachtet ihrer Nationalität, Hautfarbe oder Herkunft gleich
 alle müssen die anderen Schüler und Schülerinnen, Lehrer und Lehrerinnen achten und wertschätzen
 alle Lehrkräfte geben durch klare Strukturen, konsequente Grundhaltung und persönliches Vorbild Orientierung im Zusammenleben.

 Das gemeinsam erarbeitete Leitbild beschreibt diese pädagogischen und sozialen Ziele

 

Wir fördern und fordern alle Schüler und Schülerinnen.
Wir halten ein gutes Schul- und Arbeitsklima für eine wesentliche Voraussetzung für gemeinsames Arbeiten und erfolgreiches Lernen aller
Beteiligten

Wir begleiten alle unsere Schülerinnen und Schüler durch intensive Betreuung und individuelle Zuwendung.
Wir verstehen unsere Bildungs- und Erziehungsarbeit als Beitrag zu internationaler Verständigung.

Schulprofil

Prinzipien des Pädagogen Comenius, die für Schüler Eltern und Lehrerkollegium bedeutsam sind und in unserer Schule umgesetzt werden.

Comenius als Friedensstifter in Europa
Verwirklicht in der Grundschule Buchloe als jahrelanges friedliches Miteinander von 18 unterschiedlicher Nationalitäten und Konfessionen.
Wirkung auf unseren Unterricht:
Umsetzung findet die Akzeptanz ausländischer Mitschüler und Lehrkräfte, in Förderkursen für Kinder mit Deutsch als Zweitsprache, sowie vielfältigen Differenzierungsmaßnahmen der einzelnen Lehrkräfte im Unterricht zugunsten ausländischer Kinder.
Die Teilnahme der Grundschule am Comeniusprojekt von 1999 bis 2014 und ab 2014 am Erasmus-Projekt zeigt die Offenheit für ausländische Verbindungen mit anderen Schulen, die Offenheit des Lehrkörpers von europäischen Schulkonzepten zu lernen und eigene Ideen auszutauschen.
Unterstützung ausländischer Schulen durch Teilnahme an Hilfsprojekten, lehrt unsere Schüler aufmerksam zu werden auf Notstände und aktiv Hilfe zu leisten.

Comenius als Reformpädagoge
Bei uns durch neue Unterrichtsformen, Weiterentwicklung von Unterricht und viele verschiedenartige Projekte seit langer Zeit erfolgreich verwirklicht. Damit reformieren wir Unterrichtsmethodik gemäß den veränderten Lernanforderungen unserer Schüler.

Konkrete Umsetzung:
Aufbau und ständiger Ausbau der Lernwerkstatt für Projekt orientiertes, individuelles Lernen in allen Fachbereichen
Umgang mit Computern in der GS
Einsatz von digitalen Tafeln
Einsatz neuer Unterrichts- und Arbeitsformen, sowie Auflösen des Klassenverbandes

Comenius Unterrichtsschwerpunkt im Bereich der Naturwissenschaften
Stärkere Gewichtung des naturwissenschaftlichen Unterrichts durch Teilnahme am GribS Projekt und Weiterführung der naturwissenschaftlichen Wochen in den Klassen nach Abschluss des Projektes
Einbeziehung von Fachleuten von außerhalb der Schule
Differenziertes Lernen und Arbeiten in Kleingruppen

Comenius pädagogisches Ziel „Alle alles ganz zu lehren“
„Alle alles ganz zu lehren“, eines der herausragenden Prinzipien des Reformpädagogen, bedeutet für uns Integration lernschwacher Schüler, in Akzeptanz bei Lehrern, Schülern und Eltern.
Umsetzung und Ziel sind für uns die Kooperationsklassen, indem maximal sechs lernschwache Kinder mit 14-16 Regelschülern gemeinsam in einer Klasse unterrichtet werden. Ziel ist Defizite so auszugleichen, dass die Kinder im Klassenverband gut dem Unterricht folgen können.

Comenius Unterrichtsschwerpunkt Lesen
Seine Pädagogik fließt in viele Projekte unserer Schule ein. Auch der Umgang mit kindgerechten Nachschlagewerken wurde von Comenius im Schulbuch Orbis sensualium pictus initiiert.

Umsetzung und Weiterführung:
Lesewanderungen, Lesewettbewerb, Lesearbeitsgemeinschaften, Prominentenlesen, Autorenlesen, Lesekonzept mit der Zeitschrift Flo in den zweiten Klassen, …..

Prinzipien, die wir als Ergänzung zum Konzept unseres Namensgebers für ausgesprochen wichtig halten:

Zum Profil unserer Schule gehört auch die erfolgreiche Unterweisung unserer Schüler im musischen künstlerischen Bereich. Durch modernen Unterricht in Musik und Kunsterziehung wollen wir unsere Schülerinnen und Schülern, als wichtigen Teil eines glücklichen und zufriedenen Lebens, diesen Lebensbereich nahe bringen. Die Chorklassen, Arbeitsgemeinschaften Chor, Schulspielgruppe  und Kreatives Gestalten tragen dem Ziel Rechnung. Auch der Unterricht in der Klasse findet in zahlreichen Vorführungen und in den Kunstpfaden in den Gängen unserer Schule seine Darstellung.

Damit finden unsere Ziele, eine Bildung für alle Lebensbereiche aller anzulegen, ihren Ausdruck.

 

Alles fließe von selbst.

Gewalt sei fern den Dingen