Am Freitag, den 11. Mai fand unser Schulfest statt. Wir stellten einen Maibaum auf, hatten musikalische und tänzerische Aufführungen, einige Verkaufsstände, eine bayrische Spielstraße, eine Ausstellung von Lapbooks zum Thema Allgäu und natürliche kam dank der Mithilfe des Elternbeirates das leibliche Wohl nicht zu kurz.

 

      

   

 

 

Erfreulicherweise haben viele Kinder in diesem Jahr wieder am Känguru-Wettbewerb teilgenommen. In der letzten Aprilwoche konnten die Klassensieger und weitere Preisträger geehrt werden. 

Traditionell feiern Schüler und Lehrer am Rußigen Freitag gemeinsam Fasching. Alle kommen verkleidet. Nach einer Polonaise durch das Schulhaus treffen wir uns in der Aula. Dort tanzen wir dann gemeinsam. Dieses Jahr boten die Radio-AG und die Klasse 4a Witze dar, die das Publikum sehr zum Lachen brachten. Die Klasse 2d präsentierte den lebhaften KIKA-Tanz, bei dem alle begeistert mitmachten, und der Chor unter der Leitung von Martina Hajek sang selbst gedichtete Zeilen. Es herrschte prima Stimmung und alle gingen fröhlich in die Ferien.

  

  

  

  

Auch in diesem Jahr durften wir wieder als Gäste im Haus der Begegnung unser Adventskonzert der Chorklassen durchführen. Unter der Leitung von Martina Hajek, Georg Heinecker, Stefan Graf und Monika Buntrock zeigten die Chorklassen und die Chöre der Jahrgangsstufen 1/2 und 3/4 ihr Können. Zum Abschluss sangen alle gemeinsam.

Es war ein toller und stimmungsvoller Abend.

  

   

  

  

 

Am letzten Schultag vor Weihnachten zeigte uns die Schulspiel AG unter der Leitung von Kerstin Löchinger und Sonja Wölfle das gemeinsam geschriebene Theaterstück "Ein Außerirdischer entdeckt Weihnachten". Der Außerirdische Alwi ist mit seinem Raumschiff auf der Erde abgestürzt und landet direkt im Wohnzimmer von Anne und Leon, die gerade ihren Christbaum schmücken. Da Alwi noch nie etwas von Weihnachten gehört hat, lässt er sich alles genau erklären. Schnell merkt er, dass man nicht überall auf der Erde zur gleichen Zeit Weihnachten feiert. Das möchte er sich genauer ansehen und so reisen die drei nach Italien zur Hexe Befana und zu Väterchen Frost nach Russland. Sogar im heißen Australien bei bei Santa Clause, der in Badehose am Strand liegt, kommen sie vorbei „Ihr Erdlinge  seid schon komische Wesen. Feiert dasselbe Weihnachtsfest, aber doch ist es immer wieder anders“, bemerkt Alwi und hat eine tolle Idee. Gemeinsam lädt er alle weihnachtlichen Wesen zum gemeinsamen Feste ein, bei dem natürlich auch das Christkind erscheint.