Wildes Faschingstreiben in der Aula

Schon traditionell feierten Schüler und Lehrer am Rußigen Freitag gemeinsam Fasching. Lustig verkleidet kamen alle in die Schule. Da war dann auch die Verteilung der Zwischenzeugnisse nicht mehr gar so ernst. Schließlich ging es gerufen von lustiger Faschingsmusik zunächst in einer langen Polonaise durch das Schulhaus. In der Aula angekommen tanzten dann alle fröhlich und ausgelassen zu der Musik unserers DJs Volker Schneider. Vor allem das Fliegerlied hatte es allen wieder angetan. Die Arbeitsgemeinschaft Schulspiel unterhielt ihr Publikum wieder einmal sehr gekonnt mit einigen Sketchen - die Schulleitung hat sich auch gleich wiedererkannt!

 

Dezember

Weihnachtskonzert

Am Abend des 18.12. fand in der festlich geschmückten Aula unserer Schule ein bunter Abend zur Weihnachtszeit statt. In Anwesenheit vieler Ehrengäste wie den drei Bürgermeistern unserer Stadt, Bürgermeister Schulze von der Gemeinde Lamerdingen, Frau Härtel von der Kleidertruhe, der Schulpsychologin Frau Metz und unserer ehemaligen Schulleiterin Gabriele Schlund zeigte die Comenius-Grundschule ihr breites musikalisches und darstellerisches Spektrum. Durch den Abend führte die stellvertretende Schulleiterin Andrea Singer. Beginnen durften die Jüngsten aus der Klasse 1a, die mit dem Lied "Die Weihnachtszeit kommt bald" auf das Thema des Abends einstimmten. Anschließend ließen sie -wenigstens in der Aula- die Schneeflocken tanzen. Der gemeinsame Chor der ersten und zweiten Klassen unter der Leitung von Martina Hajek öffnete "Das Kalendertürchen Nr. 1" und klärte die Anwesenden darüber auf, was die Tiere am Weihnachtsabend machen. Die Klasse 2a trug mit Küchengeräten als Rhythmusgeber das bekannte Lied "In der Weihnachtsbäckerei" vor, dann erklang ein "Winterlied". Sehr erheitern konnte die Arbeitsgemeinschaft Schulspiel das Publikum mit dem Sketch "Wo ist der Weihnachtsbaum?": Erst hatten alle Mitglieder einer Familie Angst, in diesem Jahr ohne Weihnachtsbaum auskommen zu müssen, am Ende war der Platz im Wohnzimmer für all die Weihnachtsbäume fast zu beengt. Weiter ging es musikalisch mit der Klasse 3a unter Leitung von Georg Heinecker. "Im Vogelhaus" und "Singen wir im Schein der Kerzen" wurden vorgetragen. Die 4c sang dann von dem Elefanten "Jumbo Dick" und gab mehrstimmig "Kumbajah" zum Besten. Nun hatte wieder die Schulspiel-AG von Carolin Schmitt einen umjubelten Auftritt: "Betlehem sucht den Superstern". Der Chor der dritten und vierten Klassen ging schwungvoll zum "Schlittenfahren" und intonierte dann "Immer, wenn es Weihnacht wird". Entlassen wurden die Gäste von einem Chor aus allen Mitwirkenden, die mit dem bekannten Lied "Dicke, rote Kerzen" eine Melodie zum "Mitnachhausenehmen" darboten.

 

 

  

 

Besuch des Heiligen Nikolaus

Am 5.12. besuchte der Nikolaus die Comenius-Grundschule. Die ersten Klassen empfingen ihn in der Aula mit fröhlichen Liedern. Nachdem er einige nette Worte gesprochen hatte, packte er seinen Sack aus. Gott sei Dank hatte er nur Geschenke dabei, keine Rute. Bei einigen anderen Klassen klopfte er an die Tür und hinterließ einen Sack mit Geschenken auf dem Gang. Schließlich hat ein Nikolaus viel zu tun!

 

 

 

November

1. Treffen zum neuen Erasmus+ Projekt

Unsere Schule beteiligt sich wieder an einem europäischen Projekt. Es läuft jetzt nicht mehr unter dem Namen Comenius, sondern wurde von der Europäischen Union in Erasmus+ Projekt umbenannt. "Europäische Freunde - Gemeinsam sind wir stark" ist der Name des neuen Projektes, dessen Leiterin unsere Lehrerin Karin Berchtold ist. In der Woche vom 10. - 14. November fand jetzt das erste Treffen aller beteiligten Schulen an unserer Schule statt. Nach der Anreise am Montag wurden die Lehrer am Dienstag morgen von der ganzen Schulfamilie in der Aula begrüßt. Schüler und Lehrer der Comenius-Grundschule, Bürgermeister Schulze von der Gemeinde Lamerdingen als Vertreter des Sachaufwandsträgers, eine Vertreterin des Elternbeirates und Gabriele und Walter Schlund als neue Paten des Projektes hießen die Lehrer aus der Türkei, aus Polen, Schweden, England und von zwei französischen Schulen herzlich in Buchloe willkommen. Während der ganzen Woche wurden die Projektpläne konkretisiert. Unter dem Motto "Europäische Freunde - Gemeinsam sind wir stark" sollen die Schüler der beteiligten Schulen ihren jeweiligen Schulalltag kennenlernen und sich gegenseitig über besondere Tage an der Schule informieren. So konnte der Besuch gleich am Martinsumzug teilnehmen. Geplant sind neben den gegenseitigen Besuchen von Lehrern und Schülern an den Partnerschulen gemeinsame Skype-Konferenzen und Brief- und Emailaustausch zwischen allen Beteiligten am Schulleben. Mit einem Ausflug ins Allgäu und der Stadtbesichtigung in Augsburg am Samstag kam auch der kulturelle Austausch nicht zu kurz.

Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen!

 

 

Martinsumzug der ersten Klassen

Am Mittwoch, den 12. November trafen sich die Schüler der ersten Klassen mit ihren Eltern wieder zum Martinszumzug. Zuerst zogen sie zum Haus der Begegnung und brachten mit ihren schönen selbst gebastelten Laternen ihr Licht zu den dort lebenden Menschen. Natürlich sangen sie auch die traditionellen Lieder. Im Anschluss teilten sie in der Aula unserer Schule die Martinsgänse, die zusammen mit aromatischem Punsch vom Elternbeirat bereitgestellt wurden. Die Schulfamilie dankt dem Elternbeirat hierfür.

 

Rotary-Lesewettbewerb der vierten Klassen

Am 7.11. fand in der Bibliothek des Gymnasiums Buchloe das örtliche Finale des Lesewettbewerbs des Rotary-Clubs statt. Vier Klassensiegerinnen aus der Comenius-Grundschule hatten sich qualifiziert. Zuerst trugen sie einen Text vor, den sie zuhause vorbereiten konnten, die große Herausforderung war dann der Vortrag aus dem unbekannten Buch. Alle vier meisterten diese Aufgaben hervorragend und die Jury tat sich mit der Entscheidung richtig schwer. Als Siegerin wurde schließlich Anna-Lena gekürt.

 

 

Oktober

Im Oktober setzten die Erstklässler ihre Tulpenzwiebeln, die sie am ersten Schultag von der Schulleitung bekommen hatten, in die Erde. Umrahmt wurde die Aktion von der Klasse 2a und Herrn Heinecker mit einem Blumenlied, sowie von allen Kindern der ersten Klassen mit dem „Tulpen-Rock`n Roll“.

Wir setzen uns`re Zwiebeln ein,

der Schulhof soll bald schöner sein,

im Frühling, wenn sie blühen dann,

ein jedes Kind schon lesen kann.

Wenn ich die Tulpen seh`,

ruf ich „Juchhe!“

 

 

September

Schulanfang für unsere neuen Erstklässler

Viele aufgeregte Schulanfänger und ihre Eltern trafen sich am ersten Schultag in der Aula unserer Schule. Dort wurden sie von Schulleiter Georg Heinecker begrüßt und die Klasse 3a untermalte die Feier musikalisch.

 

Während ihre Kinder mit der neuen Lehrerin im Klassenzimmer waren, standen für die Eltern in der Aula Kaffee und Kuchen bereit, die der Elternbeirat zur Verfügung gestellt hatte.

 

 

Sicherheitswesten für unsere Schulanfänger

In der ersten Schulwoche bekamen unsere Schulanfänger Besuch von Polizist Michael Geiger und dem Beauftragten der Schulweghelfer, Manfred Geiger. Sie überreichten den Kindern Sicherheitswesten, die sie auf dem Schulweg für die anderen Verkehrsteilnehmer gut sichtbar machen sollen.

 

 

 

 

Arbeitsgemeinschaft Schulspiel

Leitung: K. Löchinger

Montag 14.15 - 15.45 Uhr

Du hast Spaß daran in verschiedene Rollen zu schlüpfen? Du möchtest deinen Körper und deine Stimme erproben, und deine Ausdrucksfähigkeit steigern? Du trittst gerne vor Publikum auf und möchtest helfen, Schulveranstaltungen noch bunter zu gestalten? Dann bist du in der Arbeitsgemeinschaft Schulspiel richtig!

 

Sekretariat

Leitung: Birgit Homma

Krankmeldung/Unterrichtsausfall/Beurlaubung

Meldung bis 7.45 Uhr (Anrufbeantworter, wenn Büro nicht besetzt)
telefonisch 08241 - 99744-0
per Fax 08241 - 99744-109
Unterrichtsausfall wird spätestens einen Tag vorher bekannt gegeben
1./2. Klasse schriftlich (Bestätigung der Kenntnisnahme durch Unterschrift)
3./4. Klasse mündliche Mitteilung
Beurlaubungen nur in dringenden Ausnahmefällen auf Antrag (Sekretariat)

Pausenverkauf

 

Hier die aktuelle Preisliste:

Speisen und Getränkeliste

Stand: 27.02.2012

Pausenverkauf Schneider

 

 

Preis

Semmel

 

 

0,35 €

Nougatsemmel

 

 

1,00 €

 

 

 

Käsesemmel

 

 

0,80 €

Käselaugenspitz

 

0,80 €

 

Käsebreze

 


 

1,20 €

Breze

 

 

0,60 €

Butterbreze

 

 

1,00 €

 

 

 

Milchmixgetränke Natur; Schoko; Vanille; Erdbeere; Banane

0,45 €

     

BIO-Schokomilch

Andechser Natur

0,50 €

BIO-Joghurt

Andechser Natur

0,60 €

 

 

 

Säfte

Apfel, Orange

0,50 €

Mineralwasser

ADELHOLZENER zzgl. 0,20 € Pfand

0,60 €

 

Erfrischungsgetränke

ADELHOLZENER zzgl. 0,20 € Pfand

 

0,80 €
     
     

 

 

 

Inhaltsstoffe auf Anfrage

Qualitätsziele – Wo wollen wir hin?

  • Die Schüler nutzen im Unterricht verschiedene Medienangebote um ihre Kompetenzen zu erweitern.
    Zielbeschreibung
    :
    • durchgehendes Curriculum beim Computerführerschein von Klasse 1-4
    • Schüler arbeiten in eigenem Arbeitstempo und auf ihrem angepassten Niveau
    • überfachliche Kompetenzen (Informationsbeschaffung, Präsentation, Kooperation)
    • Schaffen adäquater Rahmenbedingungen
  • Die Schüler nutzen Medien zum Auffinden und Bewerten von Informationen
    Zielbeschreibung:
    • aus Sachtexten Informationen entnehmen
    • Nutzung des Internets
    • Einbeziehen unterschiedlicher Medien in den Unterricht
  • Schüler und Lehrkräfte können die für die schulische Arbeit erforderlichen Medien und Arbeitsplätze zum jeweils gebotenen Zeitpunkt nutzen
  • Schüler und Lehrkräfte nutzen Medien zur internen und externen Kommunikation
  • Schüler und Lehrkräfte gestalten Medien zur Gewinnung, Vertiefung und Weitergabe von Wissen
    Zielbeschreibung:
    • Präsentieren von Wissen durch selbst gestaltete Medien
    • Förderung des kreativen Umgangs mit Medien

Versuchswochen der verschiedenen Jahrgangsstufen

Ziele:

  • In den Versuchswochen sollen sich die Schüler in jeder Jahrgangsstufe mit einem naturwissenschaftlichen Thema aus dem Lehrplan der jeweiligen Jahrgangsstufe intensiv auseinandersetzen.
  • Die Lehrplaninhalte sollen handlungsorientiert erarbeitet werden.
  • Stärkere Schüler sollen die Möglichkeit haben, über die Lehrplaninhalte hinaus Erfahrungen mit dem naturwissenschaftlichen Thema machen.
  • Schwächere Schüler erhalten durch den Einsatz von Helfern (Eltern) Unterstützung.
  • Naturwissenschaftliche Arbeitsformen sollen erlernt werden und angewendet werden können.
  • In der 3. und 4. Klassen sollen auch die Fächer Deutsch und Mathematik bei der Erarbeitung des Themas mit einbezogen werden.

Durchführung:

  • Jede Jahrgangsstufe führt einmal im Jahr eine Projektwoche, die bei uns Versuchswoche heißt, durch. Themen der Versuchswoche sind:
  • 1. Klasse: Luft
  • 2. Klasse: Wasser
  • 3. Klasse: Verbrennung
  • 4. Klasse: Wasserkreislauf
  • Die Kinder einer Klasse werden vom Klasslehrer in einer anderen Versuchsgruppe unterrichtet.
    Jede Versuchsgruppe beschäftigt sich an einem Tag mit einem Phänomenkreis des naturwissenschaftlichen Themas.
    In der 3. Klasse wird das Fach Deutsch durch das Schreiben von Versuchsanleitungen und das Erstellen von Plakaten miteinbezogen.
    In der 4. Klasse liegt ein weiterer Schwerpunkt auf der Mathematik. Die Schüler rechnen Sachaufgabe und bearbeiten eine Lernumgebung zum Thema Wasserversorgung/Wasserverbrauch.
    Starke Schüler haben in der 1. und 2. Klasse die Möglichkeit Zusatzaufgaben zu bearbeiten.
  • Bevor die Versuchswoche beginnt, üben die Schüler im Klassenverband anhand von gemeinsamen Versuchen das naturwissenschaftliche Arbeiten und das Ausfüllen des Versuchsprotokolls. Die einzelnen Klassenzimmer und die Lernwerkstatt werden zu Versuchszimmern zu den unterschiedlichen Phänomenkreisen. Es liegen Versuchsbeschreibungen und Versuchsprotokolle aus. Die nötigen Materialien stehen auf einem Versuchstisch bereit. An der Tafel hängt der Ablaufplan für den Tag. Die Versuchszimmer werden am Tag zuvor gemeinsam hergerichtet. An diesem Nachmittag haben die Helfer die Möglichkeit, die Versuche selbst im Vorfeld auszuprobieren.
  • Die Schüler erlesen selbst (schwache Leser mit Hilfe von Helfern, z. B. Eltern), was zu tun ist, holen sich die nötigen Materialien und vermuten auf dem Versuchsprotokoll, was passieren wird. Während des Versuchs müssen die Schüler genau beobachten und ihre Beobachtungen auf dem Versuchsprotokoll notieren. Am Ende sollen sie versuchen, eine mögliche Erklärung für den Ausgang des Versuchs zu finden.
  • In den ersten beiden Stunden jeden Versuchstages führen die Schüler die Versuche durch, sie arbeiten dabei in Kleingruppen mit je drei oder vier Kindern.
    In der 3. und 4. Klasse haben die Schüler die Möglichkeit, eine Forscheraufgabe zu lösen, d. h. sie müssen selbst einen Versuchsaufbau finden und durch Experimentieren auf die Lösung kommen.
  • In der 3. Stunde werden die Beobachtungen und Erklärungen im Unterrichtsgespräch besprochen und gemeinsam wird der naturwissenschaftliche Hintergrund aufgezeigt. Dabei können Versuche wiederholt und zusätzliche Versuche gezeigt werden.
  • Zur Sicherung wird ein Arbeitsblatt ausgefüllt.
  • In der 1. und 2. Jahrgangsstufe endet der Versuchstag nach drei Stunden.
  • In der 3. und 4. Jahrgangsstufe wird in der 4. Stunde ein Sachtext gelesen. Dieser steht in verschiedenen Schwierigkeitsgraden zur Verfügung.
  • Die 5. Stunde steht für weitere fächerübergreifende Maßnahmen zur Verfügung.
  • Die Versuchsgruppen wechseln jeden Tag zusammen mit ihrem Lehrer das Klassenzimmer zu einem neuen Phänomenkreis.
  • Im Anschluss an die Versuchswoche wird das Thema der Woche vertieft, z. B. durch
    • Versuchsvorführungen der Kinder
    • Einladen von erwachsenen Experten, die zusätzliche Informationen zum Thema geben können.
    • Anwendung der erlernten Phänomene in neuen Zusammenhängen
    • Die Versuchsprotokolle und Arbeitsblätter werden zu einem Portfolio zusammengefasst und als eine alternative Form der Leistungsmessung bewertet.

 

1.Klassen

Luft

2. Klassen

Wasser

3. Klassen

Feuer

4. Klassen

Wasser

Comenius-Grundschule Buchloe
Adolf-Müller-Straße 7
86807 Buchloe

Telefon: 08241/99744-0
Fax: 08241/99744-109

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

AG „Schulradio“                           2. - 4. Klasse                       Do. 6. Stunde

Leitung: Frau Singer

Du interessiert dich dafür, wie eine Radiosendung entsteht? Nachrichten, Unterhaltung… Was könnte für die Schüler unserer Schule interessant sein. Wir verfassen selbst Beiträge, machen Umfragen und sprechen natürlich auch selbst.

Möchtest Du mitmachen?

Start 06.10.2016

AG „Europa“                                  3./4. Klassen                                   Die. 6. Stunde Leitung: Frau Berchtold

Wir haben sechs Partnerschulen in Europa. In der Arbeitsgemeinschaft berichten wir über unsere Schule und erfahren vieles aus den Partnerschulen. Mit Briefen, E-Mails und Video-Konferenzen treten wir mit den Schülern aus den anderen Ländern in Kontakt. Für einige von euch wird es auch die Möglichkeit geben, als Schulbotschafter in eine unserer Partnerschulen zu reisen.

AG „Schulhausgestaltung“       2. bis 4. Klasse                   Die. 6. Stunde

Leitung: Frau Dibiasi                  

Wenn du gerne bastelst und malst, dann bist du bei der AG Schulhausgestaltung richtig. Wir verschönern gemeinsam unser Schulgebäude und den Pausenhof. Dabei arbeiten wir neben Papier und Farbe auch mit vielen anderen Materialien.

Start 04.10.2016

AG „Lesen macht Spaß“            3./4. Klassen                                   Die. 6. Stunde

Leitung: Frau Stellinger

Bist Du in der 3. oder 4. Klasse, ein guter Leser und hast Freude und Spaß am Lesen? Dann bist du in meiner AG „Lesen macht Spaß“ genau richtig. Wir lesen gemeinsam verschiedene Texte und Bücher, gestalten Plakate dazu oder erstellen ein Portfolio. Auf deine Idee, was wir noch mit unseren Texten und Büchern machen könnten, freue ich mich schon sehr.

Start 04.10.2016

Kalender

Am 18.07.2017 um 08:00 Uhr
Bundesjugendspiele
Am 19.07.2017 um 18:00 Uhr
Sommerkonzert der Chorklassen
Am 26.07.2017 um 08:00 Uhr
Ball über die Schnur Turnier
Am 27.07.2017 um 16:00 Uhr
Abschlussfest der 4. Klassen